Kräutersamen für die Fensterbank kaufen von Kiepenkerl Geschmack und Vitamine auch im Winter

Wer einen eigenen Kräutergarten Zuhause hat, der steht oft vor dem Problem der Überwinterung. Um dann nicht auf die gesunden Inhaltsstoffe und die verschiedenen Geschmäcker verzichten zu müssen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Sie können die Kräuter ernten und einfrieren oder sie ganz unkompliziert auf der Fensterbank ziehen. Dort können sie dank der gleichmäßigen Wärme, der Sonneneinstrahlung und dem ausbleibenden Frost gedeihen. Selbstverständlich können sie auch das ganze Jahr innen auf der Fensterbank gezogen werden. So sind sie immer griffbereit direkt in der Küche.

Die Kräutersamen für die Fensterbank von Kiepenkerl sind für drinnen und draußen geeignet. Zudem findet sich im breiten Sortiment der passende Geschmack für Jedermann. Von fruchtiger Zitronenmelisse, über würzigen Basilikum bis hin zur scharfer Rauke - hier können Sie Ihre Lieblingssorte kaufen.

Topf und Standort wählen

Da die verschiedenen Kräuter auch unterschiedliche Bedürfnisse in Bezug auf den Boden oder die Wasserversorgung haben, ist es sinnvoll sie in einzelne Töpfe zu pflanzen. Bei der Auswahl sollten Sie beachten, ob Sie planen die Gefäße über den Sommer auf das äußere Fensterbrett, den Balkon oder die Terrasse zu stellen. Dementsprechend wetterfest sollten sie sein. Ansonsten sind Ihnen bei der Wahl des Topfes kaum Grenzen gesetzt: bunte Keramik, schlichtes Terrakotta oder ein hübsches Körbchen eignen sich hervorragend um Kräuter auf der Fensterbank zu ziehen.

Im Hinblick auf den Standort sollten Sie erneut die Vorlieben berücksichtigen. Kräuter, die lieber kühl und schattig stehen wie der Kerbel, eignen sich für Ost- oder Westfenster. Die sonnenliebenden Kräuter hingegen, wie beispielsweise der Dill oder das Basilikum, kommen auf die Fensterbänke die nach Süden hinausgehen. Des Weiteren sollten die Kräuter nicht direkt über einer Heizung stehen. Die Temperaturschwankungen vertragen sie nicht besonders gut.

Kräuter auf der Fensterbank pflanzen

Manche Kräuter benötigen im Wachstum viel Sonne. Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, kann es sinnvoll sein sie in einem Gewächshaus auf der Fensterbank zu ziehen. Ein weiterer Vorteil des Glashäuschens: Sie können Ihre Gemüsepflanzen für das Beet problemlos darin vorziehen und nach den letzten Frösten ins Freiland umsetzen.

Die Pflege bei Kräutern im Topf besteht aus dem Gießen sowie dem Düngen. Da die Pflanzen eine gleichmäige Wasserversorgung benötigen, bietet es sich an spezielle Kräutertöpfe mit einem Wasserreservoir zu kaufen oder regelmäßig morgens und abends zu gießen. Das Düngen in den ersten Wochen kann ausgesetzt werden, wenn die Pflanzen in spezieller Kräutererde gesät wurden. Diese versorgt sie während des Wachstums mit Nährstoffen. Anschließend wird bis zur Blüte im Spätsommer gedüngt, danach ist keine Gabe mehr nötig.

Welche Kräuter eignen sich für die Fensterbank?

Grundsätzlich gilt, dass fast alle Kräuter geeignet sind, um sie auf der Fensterbank zu züchten. Zu beachten ist lediglich, dass sie nicht zu hochwachsen und dass die Samen, die Sie wählen, für die Kultur auf der Fensterbank geeignet sind. Geeignete Kiepenkerl Kräutersamen sind beispielsweise:

Basilikum: Klassisch in grün wie der Bio-Basilikum Genoveser, feinblättrig wie der Grüne Zwerg oder mit Blüten versehen wie der Basilikum Floral Spires: die Basilikumsamen von Kiepenkerl bieten eine große Auswahl. An einem hellen, sonnigen Ort gedeiht der Basilikum auf der Fensterbank ebenso gut wie im Beet. Neben dem fein-würzigen Geschmack überzeugt er mit einem intensiven Duft.

Bohnenkraut: Das beliebte Kraut ist ein pikantes Gewürz für - wie der Name bereits verrät - für alle Bohnengerichte. Darüber hinaus hat es auch positive Auswirkungen auf den Körper. Es fördert die Verdauung und wirkt appetitanregend. Als Tee aufgegossen hilft es bei Erkältung und Husten.

Dill: Neben den Dillsamen, die auch für den Anbau im Garten geeignet sind, bieten wir in unserem Online-Shop auch Samen des Topfdills an. Dank seines niedrigen Wuchses und den vielen aromatischen Spitzen, die dieser ausbildet, eigne er sich hervorragend für den Anbau im Topf auf der Fensterbank. Dill wird in erster Linie zum Würzen von Fischgerichten genutzt. Aber auch in der Heilkunde ist er sehr beliebt, da er nervenberuhigend, gegen Magenverstimmungen und Schlafstörungen wirkt.

Kerbel: Die gleiche Kräuterart, aber zwei verschiedene Geschmäcker. Der Kerbel Massa schmeckt nach Anis und erinnert damit an den Fenchel. Er eignet sich für das Würzen von Sauce Hollandaise. Der Bio-Kerbel hingegen schmeckt ähnlich der Petersilie. Er ist Bestandteil der beliebten Frankfurter Soße. Egal wie Sie sich entscheiden: beide Sorten eignen sich für die Fensterbank und wirken zudem vitalisierend sowie blutverdünnend.

Kresse: Kresse kennen viele aus Ihrer Kindheit. Und auch im Erwachsenenalter wird sie noch geliebt. Denn mit ihrem scharfen Geschmack ist sie ein Genuss auf dem Brot oder im Salat. Aufgrund ihres schnellen Wachstums eignet sie sich für den Anbau im Topf. Mit den praktischen Saatscheiben von Kiepenkerl wird das Aussäen nun noch einfacher. Den richtigen Abstand haben die Samen, so dass die Pflanzen sich nicht im Wege stehen.

Majoran: Majoran ist durch seinen würzigen Geschmack ein beliebtes Kraut für die Verfeinerung von Kartoffel-, Pilz- und Fleischgerichten. Auch Eintöpfen verleiht er das gewisse Extra. Als Heilpflanze wirkt er nervenstärkend und entkrampfend und wird bei Erkältungen gerne als Tee aufgegossen.

Melisse: Die zarten Blätter der Zitronenmelisse entwickeln, wenn sie zwischen den Fingern zerrieben werden einen angenehmen Duft. Durch das fruchtig-feine Aroma eignet sich zum Würzen von Salaten, Fischgerichten und Desserts. Darüber hinaus lindert sie, als Tee aufgegossen, Magen-Darm- und Herzbeschwerden sowie Erkältungen.

Minze: Kaum eine Kräuterpflanze ist so beliebt für die Zubereitung von Tees, wie die Minze. Ihre Wirkstoffe lindern Erkältungen und macht andere Kräuter bekömmlicher. Neben der Verwendung als Tee, wird die Minze gerne zum Würzen genutzt. Sie verfeinert Desserts, Salate und Gemüsegerichte. Die jungen Blätter der koreanischen Minze sind überdies für das besondere Aroma, das sie Wokgerichten verleiht, bekannt. Da sie nicht rankt, so wie die klassischen Pfefferminze ist sie für den Anbau im Topf geeignet. Die klassische Pfefferminze kann dank ihres lockeren Kissenwuchses aber ebenfalls, mit einem regelmäßigen Rückschnitt, problemlos im Topf gezogen werden.

Petersilie: Dank ihres dichten Wuchses und den starken Stängeln ist die Aromapetersilie Afrodite nicht nur für den Anbau im Gewächshaus, sondern auch für das Heranziehen auf der Fensterbank geeignet. Dort kann sie ganzjährig geerntet und zum Würzen von Kartoffel- oder Quarkgerichten verwendet werden. Besonders praktisch: die Samen dieser Sorte gibt es auch als Saatscheibe zu kaufen.

Pimpinelle: Eine schöne Alternative zur Petersilie ist die Pimpinelle mit ihrem gurkenähnlichen Aroma. So verfeinert sie Kartoffeln, Quark und Fisch, ebenso wie Salat, Gemüse und Eierspeisen. Darüber hinaus wirkt sie entzündungshemmend. Ein vielseitiges Kraut also, das in der Küche nicht fehlen sollte.

Rauke: Die Wilde Rauke überzeugt mit einem intensiven, würzigen Aroma. Sie ist in der italienischen Küche beliebt und wird dort für Suppen, Salate und Pizzen verwendet. Wer einen schnelleren Wuchs und ein milderes Aroma bevorzugt, entscheidet sich für die Salatrauke. Diese kann solo oder in Mischsalaten verzehrt werden. Wer auf nichts verzichten möchte, der bestellt Speddy. Diese Sorte vereint den schnellen Wuchs der Salatrauke mit dem intensiven Aroma der Wilden Rauke.

Schnittlauch und -knoblauch: Der Schnittlauch kann sowohl im Freiland, als auch auf der Fensterbank gezogen werden. Vorteil der Sorte Staro ist das grobröhrige Wachstum. Dadurch wird er stabiler und knickt nicht so schnell ab. Ein Garant für ganzjährige Ernte.

Der Schnittknoblauch, wie beispielsweise die Sorten Neko und Fat Leaf, sieht dem Schnittlauch sehr ähnlich. Sein Aroma allerdings erinnert, wie der Name sagt, an Knoblauch. Sein Geruch aber verfliegt deutlich schneller, so dass er von Feinschmeckern geschätzt wird. Weitere positive Eigenschaften sind der hohe Vitamin C Gehalt und die appetitanregende sowie blutbildende Wirkung.

Zitronengras: Zitronengras ist ein wichtiger Bestandteil der asiatischen Küche. In Currys, Fischsuppen und Tees entfaltet es sein zitroniges Aroma. Das Zitronengras East India unterscheidet sich vom Echten Zitronengras durch einen robusteren Wuchs und zierlichere Blätter. Zudem lässt es sich einfacher heranziehen. Ideale Bedingungen also für den Anbau auf dem Fensterbrett.



Wer einen eigenen Kräutergarten Zuhause hat, der steht oft vor dem Problem der Überwinterung . Um dann nicht auf die gesunden Inhaltsstoffe und die verschiedenen Geschmäcker verzichten zu müssen,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kräutersamen für die Fensterbank kaufen von Kiepenkerl Geschmack und Vitamine auch im Winter

Wer einen eigenen Kräutergarten Zuhause hat, der steht oft vor dem Problem der Überwinterung. Um dann nicht auf die gesunden Inhaltsstoffe und die verschiedenen Geschmäcker verzichten zu müssen, haben Sie folgende Möglichkeiten: Sie können die Kräuter ernten und einfrieren oder sie ganz unkompliziert auf der Fensterbank ziehen. Dort können sie dank der gleichmäßigen Wärme, der Sonneneinstrahlung und dem ausbleibenden Frost gedeihen. Selbstverständlich können sie auch das ganze Jahr innen auf der Fensterbank gezogen werden. So sind sie immer griffbereit direkt in der Küche.

Die Kräutersamen für die Fensterbank von Kiepenkerl sind für drinnen und draußen geeignet. Zudem findet sich im breiten Sortiment der passende Geschmack für Jedermann. Von fruchtiger Zitronenmelisse, über würzigen Basilikum bis hin zur scharfer Rauke - hier können Sie Ihre Lieblingssorte kaufen.

Topf und Standort wählen

Da die verschiedenen Kräuter auch unterschiedliche Bedürfnisse in Bezug auf den Boden oder die Wasserversorgung haben, ist es sinnvoll sie in einzelne Töpfe zu pflanzen. Bei der Auswahl sollten Sie beachten, ob Sie planen die Gefäße über den Sommer auf das äußere Fensterbrett, den Balkon oder die Terrasse zu stellen. Dementsprechend wetterfest sollten sie sein. Ansonsten sind Ihnen bei der Wahl des Topfes kaum Grenzen gesetzt: bunte Keramik, schlichtes Terrakotta oder ein hübsches Körbchen eignen sich hervorragend um Kräuter auf der Fensterbank zu ziehen.

Im Hinblick auf den Standort sollten Sie erneut die Vorlieben berücksichtigen. Kräuter, die lieber kühl und schattig stehen wie der Kerbel, eignen sich für Ost- oder Westfenster. Die sonnenliebenden Kräuter hingegen, wie beispielsweise der Dill oder das Basilikum, kommen auf die Fensterbänke die nach Süden hinausgehen. Des Weiteren sollten die Kräuter nicht direkt über einer Heizung stehen. Die Temperaturschwankungen vertragen sie nicht besonders gut.

Kräuter auf der Fensterbank pflanzen

Manche Kräuter benötigen im Wachstum viel Sonne. Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, kann es sinnvoll sein sie in einem Gewächshaus auf der Fensterbank zu ziehen. Ein weiterer Vorteil des Glashäuschens: Sie können Ihre Gemüsepflanzen für das Beet problemlos darin vorziehen und nach den letzten Frösten ins Freiland umsetzen.

Die Pflege bei Kräutern im Topf besteht aus dem Gießen sowie dem Düngen. Da die Pflanzen eine gleichmäige Wasserversorgung benötigen, bietet es sich an spezielle Kräutertöpfe mit einem Wasserreservoir zu kaufen oder regelmäßig morgens und abends zu gießen. Das Düngen in den ersten Wochen kann ausgesetzt werden, wenn die Pflanzen in spezieller Kräutererde gesät wurden. Diese versorgt sie während des Wachstums mit Nährstoffen. Anschließend wird bis zur Blüte im Spätsommer gedüngt, danach ist keine Gabe mehr nötig.

Welche Kräuter eignen sich für die Fensterbank?

Grundsätzlich gilt, dass fast alle Kräuter geeignet sind, um sie auf der Fensterbank zu züchten. Zu beachten ist lediglich, dass sie nicht zu hochwachsen und dass die Samen, die Sie wählen, für die Kultur auf der Fensterbank geeignet sind. Geeignete Kiepenkerl Kräutersamen sind beispielsweise:

Basilikum: Klassisch in grün wie der Bio-Basilikum Genoveser, feinblättrig wie der Grüne Zwerg oder mit Blüten versehen wie der Basilikum Floral Spires: die Basilikumsamen von Kiepenkerl bieten eine große Auswahl. An einem hellen, sonnigen Ort gedeiht der Basilikum auf der Fensterbank ebenso gut wie im Beet. Neben dem fein-würzigen Geschmack überzeugt er mit einem intensiven Duft.

Bohnenkraut: Das beliebte Kraut ist ein pikantes Gewürz für - wie der Name bereits verrät - für alle Bohnengerichte. Darüber hinaus hat es auch positive Auswirkungen auf den Körper. Es fördert die Verdauung und wirkt appetitanregend. Als Tee aufgegossen hilft es bei Erkältung und Husten.

Dill: Neben den Dillsamen, die auch für den Anbau im Garten geeignet sind, bieten wir in unserem Online-Shop auch Samen des Topfdills an. Dank seines niedrigen Wuchses und den vielen aromatischen Spitzen, die dieser ausbildet, eigne er sich hervorragend für den Anbau im Topf auf der Fensterbank. Dill wird in erster Linie zum Würzen von Fischgerichten genutzt. Aber auch in der Heilkunde ist er sehr beliebt, da er nervenberuhigend, gegen Magenverstimmungen und Schlafstörungen wirkt.

Kerbel: Die gleiche Kräuterart, aber zwei verschiedene Geschmäcker. Der Kerbel Massa schmeckt nach Anis und erinnert damit an den Fenchel. Er eignet sich für das Würzen von Sauce Hollandaise. Der Bio-Kerbel hingegen schmeckt ähnlich der Petersilie. Er ist Bestandteil der beliebten Frankfurter Soße. Egal wie Sie sich entscheiden: beide Sorten eignen sich für die Fensterbank und wirken zudem vitalisierend sowie blutverdünnend.

Kresse: Kresse kennen viele aus Ihrer Kindheit. Und auch im Erwachsenenalter wird sie noch geliebt. Denn mit ihrem scharfen Geschmack ist sie ein Genuss auf dem Brot oder im Salat. Aufgrund ihres schnellen Wachstums eignet sie sich für den Anbau im Topf. Mit den praktischen Saatscheiben von Kiepenkerl wird das Aussäen nun noch einfacher. Den richtigen Abstand haben die Samen, so dass die Pflanzen sich nicht im Wege stehen.

Majoran: Majoran ist durch seinen würzigen Geschmack ein beliebtes Kraut für die Verfeinerung von Kartoffel-, Pilz- und Fleischgerichten. Auch Eintöpfen verleiht er das gewisse Extra. Als Heilpflanze wirkt er nervenstärkend und entkrampfend und wird bei Erkältungen gerne als Tee aufgegossen.

Melisse: Die zarten Blätter der Zitronenmelisse entwickeln, wenn sie zwischen den Fingern zerrieben werden einen angenehmen Duft. Durch das fruchtig-feine Aroma eignet sich zum Würzen von Salaten, Fischgerichten und Desserts. Darüber hinaus lindert sie, als Tee aufgegossen, Magen-Darm- und Herzbeschwerden sowie Erkältungen.

Minze: Kaum eine Kräuterpflanze ist so beliebt für die Zubereitung von Tees, wie die Minze. Ihre Wirkstoffe lindern Erkältungen und macht andere Kräuter bekömmlicher. Neben der Verwendung als Tee, wird die Minze gerne zum Würzen genutzt. Sie verfeinert Desserts, Salate und Gemüsegerichte. Die jungen Blätter der koreanischen Minze sind überdies für das besondere Aroma, das sie Wokgerichten verleiht, bekannt. Da sie nicht rankt, so wie die klassischen Pfefferminze ist sie für den Anbau im Topf geeignet. Die klassische Pfefferminze kann dank ihres lockeren Kissenwuchses aber ebenfalls, mit einem regelmäßigen Rückschnitt, problemlos im Topf gezogen werden.

Petersilie: Dank ihres dichten Wuchses und den starken Stängeln ist die Aromapetersilie Afrodite nicht nur für den Anbau im Gewächshaus, sondern auch für das Heranziehen auf der Fensterbank geeignet. Dort kann sie ganzjährig geerntet und zum Würzen von Kartoffel- oder Quarkgerichten verwendet werden. Besonders praktisch: die Samen dieser Sorte gibt es auch als Saatscheibe zu kaufen.

Pimpinelle: Eine schöne Alternative zur Petersilie ist die Pimpinelle mit ihrem gurkenähnlichen Aroma. So verfeinert sie Kartoffeln, Quark und Fisch, ebenso wie Salat, Gemüse und Eierspeisen. Darüber hinaus wirkt sie entzündungshemmend. Ein vielseitiges Kraut also, das in der Küche nicht fehlen sollte.

Rauke: Die Wilde Rauke überzeugt mit einem intensiven, würzigen Aroma. Sie ist in der italienischen Küche beliebt und wird dort für Suppen, Salate und Pizzen verwendet. Wer einen schnelleren Wuchs und ein milderes Aroma bevorzugt, entscheidet sich für die Salatrauke. Diese kann solo oder in Mischsalaten verzehrt werden. Wer auf nichts verzichten möchte, der bestellt Speddy. Diese Sorte vereint den schnellen Wuchs der Salatrauke mit dem intensiven Aroma der Wilden Rauke.

Schnittlauch und -knoblauch: Der Schnittlauch kann sowohl im Freiland, als auch auf der Fensterbank gezogen werden. Vorteil der Sorte Staro ist das grobröhrige Wachstum. Dadurch wird er stabiler und knickt nicht so schnell ab. Ein Garant für ganzjährige Ernte.

Der Schnittknoblauch, wie beispielsweise die Sorten Neko und Fat Leaf, sieht dem Schnittlauch sehr ähnlich. Sein Aroma allerdings erinnert, wie der Name sagt, an Knoblauch. Sein Geruch aber verfliegt deutlich schneller, so dass er von Feinschmeckern geschätzt wird. Weitere positive Eigenschaften sind der hohe Vitamin C Gehalt und die appetitanregende sowie blutbildende Wirkung.

Zitronengras: Zitronengras ist ein wichtiger Bestandteil der asiatischen Küche. In Currys, Fischsuppen und Tees entfaltet es sein zitroniges Aroma. Das Zitronengras East India unterscheidet sich vom Echten Zitronengras durch einen robusteren Wuchs und zierlichere Blätter. Zudem lässt es sich einfacher heranziehen. Ideale Bedingungen also für den Anbau auf dem Fensterbrett.

Topseller
Dill einjährig Dill einjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Basilikum Großes Grünes Genoveser Basilikum Großes Grünes Genoveser
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Majoran einjährig Majoran einjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Pfefferminze mehrjährig Pfefferminze mehrjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Zitronenmelisse mehrjährig Zitronenmelisse mehrjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Zitronenbasilikum einjährig Zitronenbasilikum einjährig
Inhalt 1 Portion
0,79 € *
Blattsenf Scharfer Zahn-Mix Blattsenf Scharfer Zahn-Mix
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Pimpinelle mehrjährig Pimpinelle mehrjährig
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Dill einjährig
Dill einjährig
Verwendung: Beliebtes Gewürz für eingelegte Gurken, Fischgerichte und Salate. Zerkleinerter Samen eignet sich für Tee, besonders mit Kümmel und Fenchel wirkt er lindernd bei Blähungen. Haltbarmachung: Einfrieren, einlegen in Essig, Öl...
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Basilikum Großes Grünes Genoveser
Basilikum Großes Grünes Genoveser
Diese großblättrige einjährige Sorte entwickelt viel Blattmasse, ist sehr intensiv im Geschmack und liefert ständig junge Triebe und Blätter. Sehr beliebt für Salate, Suppen, Gemüse, Fleisch, Tomaten und Rohkost.
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Majoran einjährig
Majoran einjährig
Verwendung: Für Fleisch, Soßen, Suppen, Salate, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Tomaten, ist intensiv im Geschmack und darum ein Salzersatz, macht fette Speisen verdaulich. Wirkt entkrampfend, nervenstärkend, dienst als Teeaufguß bei...
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Pfefferminze mehrjährig
Pfefferminze mehrjährig
Verwendung: Ist ein erfrischendes Kraut zum Mitkochen in Süßspeisen, Marmeladen, Kartoffeln, Gemüse und Braten. Eignet sich für Fruchtgetränke, Tees und Duftkissen. Heilanzeigen: Schmerzlindernd, Bei Magen- und Darmerkrankungen,...
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Zitronenmelisse mehrjährig
Zitronenmelisse mehrjährig
Verwendung: Der zitronenfrische Geschmack gehört zu Kräutersoßen und Suppen, zu Salaten, Quark und Marmeladeherstellung, aber auch zur Zubereitung von Tees und Likör und als Zusatz zum Bad. Wirkt erfrischend, schmerzstillend, beruhigend...
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Zitronenbasilikum einjährig
Zitronenbasilikum einjährig
Das Zitronenbasilikum vereint das Basilikum- und Zitronenaroma in einer Sorte. Es gehört zu den angenehmsten Würzkräutern mit kräftigem Geschmack. Günstige Nachbarschaft: Fenchel, Gurken, Tomaten, Zucchini.
Inhalt 1 Portion
0,79 € *
Blattsenf Scharfer Zahn-Mix
Blattsenf Scharfer Zahn-Mix
Diese Mischung aus rotem und grünem Blattsenf schmeckt herrlich scharf-aromatisch. Die Blätter vom grünen ´Frizzy Lizzy´ und dem kräftig roten ´Frizzy Joe´ sind fein geschlitzt und sehr kraus. Es werden meistens die Blätter von jungen...
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Pimpinelle mehrjährig
Pimpinelle mehrjährig
Verwendung: Ist so vielseitig verwendbar wie Petersilie, für Salate, Quark, Fisch, Eierspeisen, Gemüse und Kartoffeln. Eignet sich zur Zubereitung von Soßen, schmeckt leicht gurkenähnlich, wirkt entzündungshemmend. Haltbarmachung:...
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Bio-Dill
Bio-Dill
Tetradill 'Goldkrone' ist besonders wüchsig und blattreich. Der Geschmack und der angenehme Duft sind besonders aromatisch und in den Sommermonaten stark ausgeprägt. Im Vergleich zu den anderen Dill-Sorten ist das Laub größer und...
Inhalt 1 Portion
1,59 € *
Schnittknoblauch Neko, ein-und mehrjähr.
Schnittknoblauch Neko, ein-und mehrjähr.
Ein- bis mehrjährig. Hat einen aromatischen, milden Knoblauchgeschmack.
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Bohnenkraut einjährig
Bohnenkraut einjährig
Verwendung: Pikantes Gewürz für alle Bohnengerichte, fördert die Verdauung, verhindert Blähungen und ist appetitanregend. Dient auch als Tee bei Husten und Verschleimung. Haltbarmachung: Trocknen, einfrieren, einlegen in Öl.
Inhalt 1 Portion
0,79 € *
Bio-Salatrauke Ruca
Bio-Salatrauke Ruca
Die Salatrauke Ruca vereinigt den schnellen Wuchs der Salatrauke (Eruca sativa) und das intensiv-würzige Aroma der Wilden Rauke (Diplotaxis tenuifolia). Die ersten Blätter können Sie schon 4-6 Wochen nach der Aussaat ernten. Der...
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
1 von 4
Zuletzt angesehen