San-Marzano-Tomatensamen kaufen von Kiepenkerl Der Geschmack von Sonne aus Ihrem Garten

Aus dem sonnigen Italien stammt die längliche San-Marzano-Tomate, die in einem kräftigen Rot erstrahlt. Der Geschichte nach war die köstliche Tomate im 16. Jahrhundert ein Geschenk des peruanischen Königs an den König von Neapel. Ursprünglich wurde sie vor allem in der Region Kampanien angebaut, wo ihr süßes Fruchtfleisch noch heute zu schmackhaften Soßen und Konserven verarbeitet wird. Die aromatische Tomate eignet sich aber auch als Salat oder zum Trocknen im Ofen. Mit San-Marzano-Tomaten Samen von Kiepenkerl holen Sie sich ein Stückchen Italien nach Hause.

Das feuerrote Fruchtfleisch der San-Marzano ist zugleich schnittfest und saftig. Ihre große Beliebtheit verdankt die Tomate vor allem ihrer charakteristisch fruchtigen Süße und dem geringen Säuregehalt. In unserem Shop finden Sie eine Auswahl an San-Marzano-Tomaten, die unterschiedlich süß sind. Die Sorte Vespolino ist dabei mit ihrer mittleren Süße ein Kompromiss für alle, die gerne den aromatischen Geschmack der San-Marzano-Tomate kennenlernen wollen und es dennoch nicht so süß mögen.

Der Geschmack Italiens im eigenen Garten

Aufgrund ihrer länglich ovalen Form wird die San Marzano auch oftmals als Flaschentomate bezeichnet. Eigentlich zählt sie aber zu den Romatomaten. Als Stabtomate wächst ihre Pflanze bis zu zwei Meter hoch. Sie ist kräftig sowie robust und somit tolerant gegen viele Krankheiten. In unserem Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an San-Marzano-Tomaten in unterschiedlichen Größen. So wird die kleine Naschtomate Nugget nur bis zu 20 Zentimeter groß, während die stattliche Pozzano in der Regel zwischen 100 und 150 Gramm wiegt.

Damit die Tomaten auch wirklich ihren vollen Geschmack und die intensive Farbe entwickeln können, benötigen sie vor allem Wärme. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein Anbau im Gewächshaus oder aber an einer sehr sonnigen Stelle. Im besten Fall sollte eine Temperatur von mindestens zwanzig Grad niemals unterschritten werden, da sonst die Früchte darunter leiden könnten. Besonders gut eignet sich ein humoser und nährstoffreicher Boden, der zudem locker und wasserdurchlässig sein sollte.

San-Marzano-Tomaten selbst anbauen

Ziehen Sie die San-Marzano-Tomaten zwischen Februar und April vor. Dies kann entweder in einem beheizten Gewächshaus oder auch im eigenen Haus geschehen. Drücken Sie die San-Marzano-Samen in Töpfchen mit spezieller Anzuchterde und bedecken Sie sie mit einigen Millimetern Erde. Anschließend sollte ein wenig gegossen werden. Bei einer Temperatur zwischen 15 und 25 Grad zeigen sich die ersten Keimlinge in einem Zeitraum von zehn bis vierzehn Tagen. Nach weiteren drei bis fünf Wochen sind die Tomatenpflanzen groß genug, um pikiert zu werden.

Wenn die Pflanzen eine Höhe von gut 15 Zentimetern erreicht haben, können sie ins (unbeheizte) Gewächshaus gestellt werden. Bei einer Anpflanzung im Freien empfiehlt es sich, die Pflanzen erst gegen Ende Mai beziehungsweise Anfang Juni ins Freiland zu setzen. Zu einem früheren Zeitpunkt besteht immer noch die Gefahr, dass die Temperaturen zu niedrig ausfallen. Der Pflanzabstand zwischen den einzelnen Tomatenpflanzen sollte mindestens 60 Zentimeter groß sein, da sie buschig wachsen.

Mit einer guten Pflege gedeiht die San-Marzano-Tomate prächtig

Tomaten benötigen ausreichend Wasser und müssen deshalb oft und vor allem regelmäßig gegossen werden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass möglichst keine Staunässe entsteht. Auch wenn viel Wasser für das gedeihen der San-Marzano-Tomate verantwortlich ist, benötigt sie dennoch einen Schutz vor Regen. Vor allem die Blätter der Tomatenpflanze müssen möglichst trocken bleiben, damit sich weder Braun- noch Krautfäule bilden kann. Ein nützlicher Helfer gegen Regen ist zum Beispiel eine überdachung aus Plexiglas und damit beim Gießen die unteren Blätter nicht zu feucht werden, ist etwas Stroh auf der Erde angebracht.

Zudem empfehlen wir Ihnen, die Tomatenpflanze regelmäßig auszugeizen. Andernfalls bilden sich viele Seitentriebe mit kleineren Früchten. Dies hat zur Folge, dass die Pflanze nicht mehr ihre gesamte Energie konzentriert in einige Tomaten stecken kann, sodass diese kleiner ausfallen. Entsprechende Seitentriebe können Sie einfach morgens abbrechen. Die Bruchstellen verheilen so am schnellsten. Zusätzlich kann auch Dünger zur Pflege der Tomate eingesetzt werden. Dabei empfiehlt sich vor allem organischer Dünger wie zum Beispiel Kompost oder Stallmist.

Mit Hilfe dieser Pflegehinweise gedeiht die San-Marzano-Tomate mit Sicherheit prächtig und kann ab Mitte August geerntet werden. Wenn die Ernte einmal so üppig ausfällt, dass nicht alle Tomaten sofort verspeist werden können, besteht zudem die Möglichkeit die Tomaten einzulegen. Für Konserven jeglicher Art ist die San-Marzano-Tomate perfekt geeignet, da sie nichts von ihrem vollmundigen Aroma verliert. Auf diese Weise können Sie das ganze Jahr über den fruchtig-süßen Geschmack Italiens genießen.



Aus dem sonnigen Italien stammt die längliche San-Marzano-Tomate, die in einem kräftigen Rot erstrahlt. Der Geschichte nach war die köstliche Tomate im 16. Jahrhundert ein Geschenk des... mehr erfahren »
Fenster schließen
San-Marzano-Tomatensamen kaufen von Kiepenkerl Der Geschmack von Sonne aus Ihrem Garten

Aus dem sonnigen Italien stammt die längliche San-Marzano-Tomate, die in einem kräftigen Rot erstrahlt. Der Geschichte nach war die köstliche Tomate im 16. Jahrhundert ein Geschenk des peruanischen Königs an den König von Neapel. Ursprünglich wurde sie vor allem in der Region Kampanien angebaut, wo ihr süßes Fruchtfleisch noch heute zu schmackhaften Soßen und Konserven verarbeitet wird. Die aromatische Tomate eignet sich aber auch als Salat oder zum Trocknen im Ofen. Mit San-Marzano-Tomaten Samen von Kiepenkerl holen Sie sich ein Stückchen Italien nach Hause.

Das feuerrote Fruchtfleisch der San-Marzano ist zugleich schnittfest und saftig. Ihre große Beliebtheit verdankt die Tomate vor allem ihrer charakteristisch fruchtigen Süße und dem geringen Säuregehalt. In unserem Shop finden Sie eine Auswahl an San-Marzano-Tomaten, die unterschiedlich süß sind. Die Sorte Vespolino ist dabei mit ihrer mittleren Süße ein Kompromiss für alle, die gerne den aromatischen Geschmack der San-Marzano-Tomate kennenlernen wollen und es dennoch nicht so süß mögen.

Der Geschmack Italiens im eigenen Garten

Aufgrund ihrer länglich ovalen Form wird die San Marzano auch oftmals als Flaschentomate bezeichnet. Eigentlich zählt sie aber zu den Romatomaten. Als Stabtomate wächst ihre Pflanze bis zu zwei Meter hoch. Sie ist kräftig sowie robust und somit tolerant gegen viele Krankheiten. In unserem Online-Shop finden Sie eine große Auswahl an San-Marzano-Tomaten in unterschiedlichen Größen. So wird die kleine Naschtomate Nugget nur bis zu 20 Zentimeter groß, während die stattliche Pozzano in der Regel zwischen 100 und 150 Gramm wiegt.

Damit die Tomaten auch wirklich ihren vollen Geschmack und die intensive Farbe entwickeln können, benötigen sie vor allem Wärme. Aus diesem Grund empfiehlt sich ein Anbau im Gewächshaus oder aber an einer sehr sonnigen Stelle. Im besten Fall sollte eine Temperatur von mindestens zwanzig Grad niemals unterschritten werden, da sonst die Früchte darunter leiden könnten. Besonders gut eignet sich ein humoser und nährstoffreicher Boden, der zudem locker und wasserdurchlässig sein sollte.

San-Marzano-Tomaten selbst anbauen

Ziehen Sie die San-Marzano-Tomaten zwischen Februar und April vor. Dies kann entweder in einem beheizten Gewächshaus oder auch im eigenen Haus geschehen. Drücken Sie die San-Marzano-Samen in Töpfchen mit spezieller Anzuchterde und bedecken Sie sie mit einigen Millimetern Erde. Anschließend sollte ein wenig gegossen werden. Bei einer Temperatur zwischen 15 und 25 Grad zeigen sich die ersten Keimlinge in einem Zeitraum von zehn bis vierzehn Tagen. Nach weiteren drei bis fünf Wochen sind die Tomatenpflanzen groß genug, um pikiert zu werden.

Wenn die Pflanzen eine Höhe von gut 15 Zentimetern erreicht haben, können sie ins (unbeheizte) Gewächshaus gestellt werden. Bei einer Anpflanzung im Freien empfiehlt es sich, die Pflanzen erst gegen Ende Mai beziehungsweise Anfang Juni ins Freiland zu setzen. Zu einem früheren Zeitpunkt besteht immer noch die Gefahr, dass die Temperaturen zu niedrig ausfallen. Der Pflanzabstand zwischen den einzelnen Tomatenpflanzen sollte mindestens 60 Zentimeter groß sein, da sie buschig wachsen.

Mit einer guten Pflege gedeiht die San-Marzano-Tomate prächtig

Tomaten benötigen ausreichend Wasser und müssen deshalb oft und vor allem regelmäßig gegossen werden. Dabei sollten Sie darauf achten, dass möglichst keine Staunässe entsteht. Auch wenn viel Wasser für das gedeihen der San-Marzano-Tomate verantwortlich ist, benötigt sie dennoch einen Schutz vor Regen. Vor allem die Blätter der Tomatenpflanze müssen möglichst trocken bleiben, damit sich weder Braun- noch Krautfäule bilden kann. Ein nützlicher Helfer gegen Regen ist zum Beispiel eine überdachung aus Plexiglas und damit beim Gießen die unteren Blätter nicht zu feucht werden, ist etwas Stroh auf der Erde angebracht.

Zudem empfehlen wir Ihnen, die Tomatenpflanze regelmäßig auszugeizen. Andernfalls bilden sich viele Seitentriebe mit kleineren Früchten. Dies hat zur Folge, dass die Pflanze nicht mehr ihre gesamte Energie konzentriert in einige Tomaten stecken kann, sodass diese kleiner ausfallen. Entsprechende Seitentriebe können Sie einfach morgens abbrechen. Die Bruchstellen verheilen so am schnellsten. Zusätzlich kann auch Dünger zur Pflege der Tomate eingesetzt werden. Dabei empfiehlt sich vor allem organischer Dünger wie zum Beispiel Kompost oder Stallmist.

Mit Hilfe dieser Pflegehinweise gedeiht die San-Marzano-Tomate mit Sicherheit prächtig und kann ab Mitte August geerntet werden. Wenn die Ernte einmal so üppig ausfällt, dass nicht alle Tomaten sofort verspeist werden können, besteht zudem die Möglichkeit die Tomaten einzulegen. Für Konserven jeglicher Art ist die San-Marzano-Tomate perfekt geeignet, da sie nichts von ihrem vollmundigen Aroma verliert. Auf diese Weise können Sie das ganze Jahr über den fruchtig-süßen Geschmack Italiens genießen.

Topseller
Tomate San Marzano 2 Tomate San Marzano 2
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Tomate Pozzano, F1 Tomate Pozzano, F1
Inhalt 1 Portion
3,99 € *
Mini-Pflaumen-Tomate 'Nugget' Mini-Pflaumen-Tomate 'Nugget'
Inhalt 1 Portion
4,99 € *
Tomate Vespolino Tomate Vespolino
Inhalt 1 Portion
5,49 € *
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Tomate San Marzano 2
Tomate San Marzano 2
Tomate San Marzano 2 ist eine traditionelle italienische Flaschentomate. Die Tomate San Marzano ist ausgesprochen aromatisch, hat eine kräftige rote Farbe, sehr schnittfest und ist etwa 90-130 g schwer. In Italien ist San Marzano die...
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Tomate Pozzano, F1
Tomate Pozzano, F1
Die 'Pozzano' ist eine typische San-Marzano-Tomate mit langen, flaschenförmigen Früchten. Die hellroten 100-145 Gramm schweren Früchte eignen sich hervorragend für frische Salate. Die ertragreiche F1-Hybride eignet sich für die Kultur im...
Inhalt 1 Portion
3,99 € *
Mini-Pflaumen-Tomate 'Nugget'
Mini-Pflaumen-Tomate 'Nugget'
Die Mini-Pflaumen-Tomate 'Nugget' ist eine orangefarbene Tomate mit wunderbar fruchtig-süßem Geschmack, dessen ausgewogenes Verhältnis zwischen Zucker und Säure zum Naschen verleitet. Es sind ständig erntetreife Früchte an den üppig...
Inhalt 1 Portion
4,99 € *
Tomate Vespolino
Tomate Vespolino
Die Früchte von 'Vespolino' sind von der Form her zwischen einer Mini-Pflaumen-Tomate und einer Mini-San-Marzano-Tomate anzusiedeln. Sie sind 25 bis 30 g schwer, pflaumen- bis leicht flaschenförmig und gut 3 bis 4 cm groß. Die Pflanzen...
Inhalt 1 Portion
5,49 € *
Zuletzt angesehen