Zierlauchzwiebeln kaufen von Kiepenkerl Zierlauch als Hingucker in Ihrem Garten

Der Zierlauch wird auch, nach seinem botanischen Namen, als Allium bezeichnet. Er ist nahe verwandt mit dem Bärlauch, der Speisezwiebel und dem Porree sowie dem Schnittlauch. Anders als diese Pflanzen eignet sich der Zierlauch aber nicht zum Verzehr. Er besticht vielmehr mit den großen Blütenbällen, die über der Pflanze zu schweben scheinen. Das Farbspektrum reicht dabei von Lila über rosa bis hin zu Weiß. Besonders selten sind die kornblumenblauen Blüten des Allium caeruleum. Betrachtet man die Bälle, die sich aus der Blumenzwiebel entwickeln, genauer, fällt die filigrane Gestaltung der Einzelblüten auf.

Im Anbau und der Pflege gilt der Zierlauch als unkompliziert. Schwierig ist es nur sich bei all den Sorten zu entscheiden. Wenn Sie also Zierlauch Zwiebeln kaufen möchten, sollten Sie im Vorhinein überlegen, ob Sie große oder Zwergsorten bevorzugen. Dies grenzt die Auswahl zwar nur bedingt ein, ist aber ein Ansatz. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Aussuchen und Bestaunen!

Die verschiedenen Sorten des Alliums

Der Zierlauch ist eine besonders sortenreiche Gartenblume. Dank der Blütezeit von Mai bis Juni ist sie bei Hobbygärtnern und Profis gleichermaßen beliebt. Dazu trägt auch bei, dass es den Zierlauch von XXL bis Mini gibt – so findet jeder das passende für seinen Standort. Große Sorten wie der Allium Globemaster oder die Sorte Mont Blanc, zählen zum Riesenlauch und werden beeindruckende 1,20m hoch. Zudem entwickeln sie große Blütenbälle in leuchtenden Farben und sind damit auch im Beethintergrund ein wahrer Hingucker. Die kleineren Sorten hingegen eignen sich für die Verschönerung von Steingärten. Zierlauchzwiebeln benötigen im Allgemeinen wenig Wasser, so dass der Anbau im Steingarten keinerlei Probleme bereitet. Genutzt werden dazu meist Zierlauchsorten, die eine Größe von 30cm nicht überschreiten. Die Sorte Allium oreophilum ist solch ein Zwerglauch, der mit seinen lilarosa Blüten einen hübschen Kontrast zum Grau der Steine bietet.

Mehrjähriger Zierlauch hat Vegetations- und Ruhephasen

Die meisten Alliumsorten sind optimal an die Bedingungen ihrer Heimatländer angepasst. Steppen oder steinige Berghänge bieten den Pflanzen nur kurze Phasen mit ausreichend Niederschlag. Die Blumenzwiebel des Alliums ist daher so aufgebaut, dass die fertige Pflanze inklusive der Blüte bereits angelegt ist und solange ruht, bis die Bodentemperatur sowie die Feuchtigkeit die optimalen Bedingungen bieten. Dann treibt die Blume aus und blüht in der meist 2-3 Monate andauerndem Vegetationsphase in den herrlichen Farben, die das Gärtnerherz höherschlagen lassen.

Nach der Bestäubung durch ein Insekt setzt bald die Samenreife ein. Anschließend verwelkt die Blüte, da die Zwiebeln alle wichtigen Nährstoffe einlagern, um die nächste Ruhephase zu überdauern. In dieser Zeit findet weder ein Wurzelwachstum noch die Bildung von Tochterzwiebeln statt. Die Pflanze fällt sozusagen in den Winterschlaf.

Zierlauch ist auch für besonders trockene Standorte geeignet

Aufgrund ihrer oft trockenen Standorte in den Heimatländern, vertragen die Zierlauch Blumenzwiebeln keinen dauerfeuchten Boden. Die Zwiebeln können schimmeln und würden dann nicht mehr austreiben. Daher sollte der Standort für den Zierlauch folgende Kriterien erfüllen:

  • vollsonnig bis sonnig
  • lockerer, durchlässiger Boden
  • humus- bzw. nährstoffreicher und kalkhaltiger Boden

Ideale Beetpartner sind somit Stauden wie der Sonnenhut oder die Astern, da diese oft ebenfalls nicht viel Wasser benötigen und sonnige Orte vorziehen. Es gibt aber auch andere Pflanzen, die gerne das Beet oder den Steingarten mit dem Zierlauch teilen. Dazu zählen unter anderem Rosen und Ziergräser aller Art. Die einzige Ausnahme ist der Bärlauch, der sowohl als Zier- als auch als Nutzpflanze fungieren kann. Dieser verträgt feuchtere, halbschattige Plätze und kann daher ins Gehölz und unter Laubbäumen gepflanzt werden.

Die richtige Pflanzzeit ist ausschlaggebend

Zierlauch wird mit anderen Blumenzwiebeln, die im Frühjahr blühen, wie Tulpen, Narzissen und Krokussen im Herbst gesetzt. Die beste Zeit ist dafür zwischen September und Dezember. Meist ist ein frühes Setzen der Zwiebeln von Vorteil, da die Pflanzen bis zum Frieren des Bodens noch gut einwurzeln können. Probleme kann dies aber beispielsweise bei der Sorte Purple Sensation bereiten. Wird sie zu früh gesetzt, kann dies zu einem zeitigen Austrieb im Frühjahr führen. Dann ist sie sehr anfällig für späte Fröste und würde im schlimmsten Fall erfrieren. Daher bietet es sich an diese spezielle Sorte erst im November zu setzen. Wer den Pflanztermin im Herbst verpasst hat, kann die Zwiebeln auch notfalls noch im Frühjahr in den frostfreien Boden setzen.

Gepflanzt werden die Blumenzwiebeln in ein Pflanzloch, das dreimal so tief ist wie die Zwiebel hoch. Von den großen Sorten können Sie 5-10 Zwiebeln pro Quadratmeter setzen, wenn Sie einen Pflanzabstand von 25-40cm beachten. Aber auch eine Einzelpflanzung ist bei den imposanten Blumen möglich. Zwergsorten hingegen sollten besser flächig gesetzt werden, um eine Wirkung zu erzielen. Der Auswahl der Sorten und Farben ist dabei aber keine Grenze gesetzt.

Zierlauch ist eine pflegeleichte Blume

Allium benötigt relativ wenig Pflege und ist auch dank seiner Mehrjährigkeit eine gern gesehene Pflanze im Blumenbeet. Im Gegensatz zum Setzen von anderen Blumenzwiebeln müssen Sie sich keine Gedanken um die Schädigung durch Wühlmäuse machen. Diese finden den Geruch des Zierlauchs abschreckend und beschädigen daher nur äußerst selten die Blumenzwiebel.

Gießen müssen Sie die Zwiebeln nur bei großer Trockenheit. Dann aber lieber einmal tiefgründig, als mehrfach nur an der Oberfläche. Gedüngt werden die Blumen im Frühjahr, wenn das Laub erscheint. Dafür eignet sich Kompost, Hornspäne oder organischer Bodendünger.

Nach dem Düngen im Frühjahr steht als nächstes das Ausputzen im Sommer an. Dabei werden die Samenstände abgeschnitten. Wenn Sie den Zierlauch vermehren möchten, sollten Sie diese allerdings stehen lassen. Nach der Samenreife wartet man ab, bis das Laub verdorrt ist und am Boden liegt. Dann kann es abgeschnitten werden.

Die Überwinterung stellt für die meisten Zierlauchsorten kein Problem dar. Die Zwiebeln sind frosthart und können daher einfach im Boden verbleiben. Wenn Sie an einem nässegefährdeten Ort gepflanzt wurden, sollten sie allerdings zum Schutz vor Schimmelbildung mit Reisig abgedeckt werden. Nicht winterharten Allium pflanzt man am besten im Kübel. Dieser kann dann zum überwintern an einen kühlen, aber frostfreien Ort gestellt werden.

Unkomplizierte Vermehrung durch Tochterzwiebeln und Samenernte

Zierlauch kann auf zwei verschiedene Arten vermehrt werden: über das Abtrennen der Tochterzwiebeln oder die Ernte der Samen. Um an die Tochterzwiebeln zu gelangen, wird zunächst die Blumenzwiebel aus der Erde gehoben. Dann kann vorsichtig die Tochterzwiebel entfernt und separat eingepflanzt werden.

Um die Samen der Pflanze ernten zu können, müssen diese voll ausreifen. Die Blütenstände werden daher erst von der Pflanze abgeschnitten, wenn die Samenkörner eine schwarze Färbung angenommen haben. Sind die Samen aus dem Blütenstand entfernt, werden sie direkt wieder eingepflanzt, um den nötigen Kältereiz zu gewährleisten. Ein durch Aussaat vermehrter Zierlauch blüht meist ab dem 3. Jahr.



Der Zierlauch wird auch, nach seinem botanischen Namen, als Allium bezeichnet. Er ist nahe verwandt mit dem Bärlauch , der Speisezwiebel und dem Porree sowie dem Schnittlauch . Anders als... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zierlauchzwiebeln kaufen von Kiepenkerl Zierlauch als Hingucker in Ihrem Garten

Der Zierlauch wird auch, nach seinem botanischen Namen, als Allium bezeichnet. Er ist nahe verwandt mit dem Bärlauch, der Speisezwiebel und dem Porree sowie dem Schnittlauch. Anders als diese Pflanzen eignet sich der Zierlauch aber nicht zum Verzehr. Er besticht vielmehr mit den großen Blütenbällen, die über der Pflanze zu schweben scheinen. Das Farbspektrum reicht dabei von Lila über rosa bis hin zu Weiß. Besonders selten sind die kornblumenblauen Blüten des Allium caeruleum. Betrachtet man die Bälle, die sich aus der Blumenzwiebel entwickeln, genauer, fällt die filigrane Gestaltung der Einzelblüten auf.

Im Anbau und der Pflege gilt der Zierlauch als unkompliziert. Schwierig ist es nur sich bei all den Sorten zu entscheiden. Wenn Sie also Zierlauch Zwiebeln kaufen möchten, sollten Sie im Vorhinein überlegen, ob Sie große oder Zwergsorten bevorzugen. Dies grenzt die Auswahl zwar nur bedingt ein, ist aber ein Ansatz. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Aussuchen und Bestaunen!

Die verschiedenen Sorten des Alliums

Der Zierlauch ist eine besonders sortenreiche Gartenblume. Dank der Blütezeit von Mai bis Juni ist sie bei Hobbygärtnern und Profis gleichermaßen beliebt. Dazu trägt auch bei, dass es den Zierlauch von XXL bis Mini gibt – so findet jeder das passende für seinen Standort. Große Sorten wie der Allium Globemaster oder die Sorte Mont Blanc, zählen zum Riesenlauch und werden beeindruckende 1,20m hoch. Zudem entwickeln sie große Blütenbälle in leuchtenden Farben und sind damit auch im Beethintergrund ein wahrer Hingucker. Die kleineren Sorten hingegen eignen sich für die Verschönerung von Steingärten. Zierlauchzwiebeln benötigen im Allgemeinen wenig Wasser, so dass der Anbau im Steingarten keinerlei Probleme bereitet. Genutzt werden dazu meist Zierlauchsorten, die eine Größe von 30cm nicht überschreiten. Die Sorte Allium oreophilum ist solch ein Zwerglauch, der mit seinen lilarosa Blüten einen hübschen Kontrast zum Grau der Steine bietet.

Mehrjähriger Zierlauch hat Vegetations- und Ruhephasen

Die meisten Alliumsorten sind optimal an die Bedingungen ihrer Heimatländer angepasst. Steppen oder steinige Berghänge bieten den Pflanzen nur kurze Phasen mit ausreichend Niederschlag. Die Blumenzwiebel des Alliums ist daher so aufgebaut, dass die fertige Pflanze inklusive der Blüte bereits angelegt ist und solange ruht, bis die Bodentemperatur sowie die Feuchtigkeit die optimalen Bedingungen bieten. Dann treibt die Blume aus und blüht in der meist 2-3 Monate andauerndem Vegetationsphase in den herrlichen Farben, die das Gärtnerherz höherschlagen lassen.

Nach der Bestäubung durch ein Insekt setzt bald die Samenreife ein. Anschließend verwelkt die Blüte, da die Zwiebeln alle wichtigen Nährstoffe einlagern, um die nächste Ruhephase zu überdauern. In dieser Zeit findet weder ein Wurzelwachstum noch die Bildung von Tochterzwiebeln statt. Die Pflanze fällt sozusagen in den Winterschlaf.

Zierlauch ist auch für besonders trockene Standorte geeignet

Aufgrund ihrer oft trockenen Standorte in den Heimatländern, vertragen die Zierlauch Blumenzwiebeln keinen dauerfeuchten Boden. Die Zwiebeln können schimmeln und würden dann nicht mehr austreiben. Daher sollte der Standort für den Zierlauch folgende Kriterien erfüllen:

  • vollsonnig bis sonnig
  • lockerer, durchlässiger Boden
  • humus- bzw. nährstoffreicher und kalkhaltiger Boden

Ideale Beetpartner sind somit Stauden wie der Sonnenhut oder die Astern, da diese oft ebenfalls nicht viel Wasser benötigen und sonnige Orte vorziehen. Es gibt aber auch andere Pflanzen, die gerne das Beet oder den Steingarten mit dem Zierlauch teilen. Dazu zählen unter anderem Rosen und Ziergräser aller Art. Die einzige Ausnahme ist der Bärlauch, der sowohl als Zier- als auch als Nutzpflanze fungieren kann. Dieser verträgt feuchtere, halbschattige Plätze und kann daher ins Gehölz und unter Laubbäumen gepflanzt werden.

Die richtige Pflanzzeit ist ausschlaggebend

Zierlauch wird mit anderen Blumenzwiebeln, die im Frühjahr blühen, wie Tulpen, Narzissen und Krokussen im Herbst gesetzt. Die beste Zeit ist dafür zwischen September und Dezember. Meist ist ein frühes Setzen der Zwiebeln von Vorteil, da die Pflanzen bis zum Frieren des Bodens noch gut einwurzeln können. Probleme kann dies aber beispielsweise bei der Sorte Purple Sensation bereiten. Wird sie zu früh gesetzt, kann dies zu einem zeitigen Austrieb im Frühjahr führen. Dann ist sie sehr anfällig für späte Fröste und würde im schlimmsten Fall erfrieren. Daher bietet es sich an diese spezielle Sorte erst im November zu setzen. Wer den Pflanztermin im Herbst verpasst hat, kann die Zwiebeln auch notfalls noch im Frühjahr in den frostfreien Boden setzen.

Gepflanzt werden die Blumenzwiebeln in ein Pflanzloch, das dreimal so tief ist wie die Zwiebel hoch. Von den großen Sorten können Sie 5-10 Zwiebeln pro Quadratmeter setzen, wenn Sie einen Pflanzabstand von 25-40cm beachten. Aber auch eine Einzelpflanzung ist bei den imposanten Blumen möglich. Zwergsorten hingegen sollten besser flächig gesetzt werden, um eine Wirkung zu erzielen. Der Auswahl der Sorten und Farben ist dabei aber keine Grenze gesetzt.

Zierlauch ist eine pflegeleichte Blume

Allium benötigt relativ wenig Pflege und ist auch dank seiner Mehrjährigkeit eine gern gesehene Pflanze im Blumenbeet. Im Gegensatz zum Setzen von anderen Blumenzwiebeln müssen Sie sich keine Gedanken um die Schädigung durch Wühlmäuse machen. Diese finden den Geruch des Zierlauchs abschreckend und beschädigen daher nur äußerst selten die Blumenzwiebel.

Gießen müssen Sie die Zwiebeln nur bei großer Trockenheit. Dann aber lieber einmal tiefgründig, als mehrfach nur an der Oberfläche. Gedüngt werden die Blumen im Frühjahr, wenn das Laub erscheint. Dafür eignet sich Kompost, Hornspäne oder organischer Bodendünger.

Nach dem Düngen im Frühjahr steht als nächstes das Ausputzen im Sommer an. Dabei werden die Samenstände abgeschnitten. Wenn Sie den Zierlauch vermehren möchten, sollten Sie diese allerdings stehen lassen. Nach der Samenreife wartet man ab, bis das Laub verdorrt ist und am Boden liegt. Dann kann es abgeschnitten werden.

Die Überwinterung stellt für die meisten Zierlauchsorten kein Problem dar. Die Zwiebeln sind frosthart und können daher einfach im Boden verbleiben. Wenn Sie an einem nässegefährdeten Ort gepflanzt wurden, sollten sie allerdings zum Schutz vor Schimmelbildung mit Reisig abgedeckt werden. Nicht winterharten Allium pflanzt man am besten im Kübel. Dieser kann dann zum überwintern an einen kühlen, aber frostfreien Ort gestellt werden.

Unkomplizierte Vermehrung durch Tochterzwiebeln und Samenernte

Zierlauch kann auf zwei verschiedene Arten vermehrt werden: über das Abtrennen der Tochterzwiebeln oder die Ernte der Samen. Um an die Tochterzwiebeln zu gelangen, wird zunächst die Blumenzwiebel aus der Erde gehoben. Dann kann vorsichtig die Tochterzwiebel entfernt und separat eingepflanzt werden.

Um die Samen der Pflanze ernten zu können, müssen diese voll ausreifen. Die Blütenstände werden daher erst von der Pflanze abgeschnitten, wenn die Samenkörner eine schwarze Färbung angenommen haben. Sind die Samen aus dem Blütenstand entfernt, werden sie direkt wieder eingepflanzt, um den nötigen Kältereiz zu gewährleisten. Ein durch Aussaat vermehrter Zierlauch blüht meist ab dem 3. Jahr.

Topseller
Momentan nicht verfügbar
Zierlauch Ambassador Zierlauch Ambassador
Inhalt 1 Stück
4,59 € *
Momentan nicht verfügbar
Zierlauch Purple Sensation Zierlauch Purple Sensation
Inhalt 5 Stück (0,60 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Momentan nicht verfügbar
Zierlauch 'Allium oreophilum' Zierlauch 'Allium oreophilum'
Inhalt 20 Stück (0,10 € * / 1 Stück)
1,99 € *
Zierlauch Mix riesenblütig 'Gladiator', 'Mount Everest', 'Pinball Wizard' und 'Mars' Zierlauch Mix riesenblütig 'Gladiator', 'Mount...
Inhalt 4 Stück (1,75 € * / 1 Stück)
6,99 € *
Momentan nicht verfügbar
Zierlauch Purple Sensation Zierlauch Purple Sensation
Inhalt 15 Stück (0,33 € * / 1 Stück)
4,99 € *
Allium Ping Pong Allium Ping Pong
Inhalt 15 Gramm (0,20 € * / 1 Gramm)
2,99 € *
Momentan nicht verfügbar
Zierlauch 'Allium caeruleum' Zierlauch 'Allium caeruleum'
Inhalt 15 Stück (0,27 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Zierlauch blau und weiss 'Gladiator' und 'Mount Everest' Zierlauch blau und weiss 'Gladiator' und 'Mount...
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zierlauch Forelock
Zierlauch Forelock
Spektakulär wirken die hervorstehenden haubenförmigen Auswüchse, die dem ansonsten kugelförmigen Blütenkopf die Bezeichnung Schopf- oder Haubenlauch eintrug. Auffällig ist auch die interessante Blütenfarbe, die von Braunpurpur ins...
Inhalt 1 Stück
3,99 € *
Zierlauch Wunderkerzenblume, XXL
Zierlauch Wunderkerzenblume, XXL
Die metallvioletten bis zu 25 cm großen Blütenbälle bestehen aus ca. 80 sternförmigen Einzelblüten. Ideal auch als Schnittblume.
Inhalt 4 Stück (1,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Sternkugellauch
Sternkugellauch
Die metallvioletten bis zu 25 cm großen Blütenbälle bestehen aus ca. 80 sternförmigen Einzelblüten. Ideal auch als Schnittblume. Zwiebelgröße: 12/+
Inhalt 3 Stück (1,00 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Zierlauch Wunderkerzenblume
Zierlauch Wunderkerzenblume
Bis 40 cm Blütendurchmesser! Die violettrosa Blütenstände erscheinen im Juni und erinnern an funkelnd-sprühende Wunder- kerzen. Es lohnt, die kugelrunden attraktiven Samenstände stehen zu lassen. Verwendung auch für Trockensträuße....
Inhalt 4 Stück (1,25 € * / 1 Stück)
4,99 € *
Zierlauch Graceful Beauty
Zierlauch Graceful Beauty
Kugelige Blütenform mit weißen sternartigen Einzelblütchen. Lilafarbene Staubblätter.
Inhalt 5 Stück (0,60 € * / 1 Stück)
2,99 € *
Zierlauch XXL
Zierlauch XXL
Mit Blütenbällen von 10 cm Größe in Violettblau.
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Profi-Line Allium Magic
Profi-Line Allium Magic
Der Zierlauch ' Magic' hat dunkelviolette Blüten, die in dichten großen Blütenbällen auf stabilen aufrechten Stielen stehen. Die pflanzen werden etwa 100 cm hoch und blühen im Juni und Juli. Die Blütenstiele können blühend und getrocknet...
Inhalt 3 Stück (1,33 € * / 1 Stück)
3,99 € *
Zierlauch Mix riesenblütig 'Gladiator', 'Mount Everest', 'Pinball Wizard' und 'Mars'
Zierlauch Mix riesenblütig 'Gladiator', 'Mount...
Diese Mischung enthält je eine Zwiebel der Zierlauch-Sorten 'Gladiator', 'Mount Everest', 'Pinball Wizard' und 'Mars'. 'Pinball Wizard' wird etwa 120 cm hoch und blüht im Juni und Juli. 'Gladiator' wird ebenfalls etwa 120 cm hoch. Er hat...
Inhalt 4 Stück (1,75 € * / 1 Stück)
6,99 € *
Zierlauch Early Emperor
Zierlauch Early Emperor
Frühblühender Zierlauch mit purpurlila kugeligen Blüten. Besonders attraktiv in Staudenbeeten mit trockenem warmen Standort. Falls Sie Ihre Blumenzwiebeln in Kübeln oder anderen Gefäßen pflanzen, dann sollten Sie folgendes beachten. Nach...
Inhalt 1 Stück
2,59 € *
Allium Ping Pong
Allium Ping Pong
Auf 100 cm hohen Stängeln stehen dichtbesetzte, weiße Blütenbälle mit einem Durchmesser von 5-9 cm, die sich gut zur Verwilderung und für den Schnitt eignen.
Inhalt 15 Gramm (0,20 € * / 1 Gramm)
2,99 € *
Kugelköpfiger Lauch
Kugelköpfiger Lauch
Kugelköpfiger Lauch.
Inhalt 25 Stück (0,10 € * / 1 Stück)
2,59 € *
Zierlauch blau und weiss 'Gladiator' und 'Mount Everest'
Zierlauch blau und weiss 'Gladiator' und 'Mount...
Die beiden Zierlauch-Sorten 'Gladiator' und 'Mount Everest' werden beide 110 bis 120 cm hoch und blühen im Mai - Juni in violett bzw. in weiß. An ungestörten Standorten verwildern die Pflanzen gut und vermehren sich durch Samen selbst....
Inhalt 2 Stück (2,00 € * / 1 Stück)
3,99 € *
1 von 3
Zuletzt angesehen