Stiefmütterchen- und Hornveilchensamen kaufen von Kiepenkerl Als robuste und farbprächtige Frühblüher bereichern sie den Garten im Frühling

Zahlreiche Farbtupfer bringen den Garten in einer Zeit zum Leuchten, zu der die meisten Blumen noch nicht blühen - dem Frühling. Verantwortlich dafür sind die krautigen mehrjährigen Stiefmütterchen sowie die kleineren Hornveilchen. In zahlreichen Farben sind sie erhältlich und einfach im Anbau. Als weiteren Vorteil der beiden Veilchenarten lässt sich nennen, dass sie essbar sind. Egal ob als dekorative Salatzutat oder in der Marmelade, die beiden Pflanzen überzeugen mit Aussehen und Geschmack. Die Sorge, dass sie giftig für Mensch oder Tier sein könnten, ist dabei unbegründet.

Wenn auch Sie nun die unkomplizierten Blumen mit den freundlichen Gesichtern in Ihrem Garten anpflanzen möchten, dann lassen Sie sich von dem breiten Sortiment der Kiepenkerl Samen inspirieren. In unserem Online-Shop finden auch Sie mit Sicherheit Ihre Lieblingssorte und Ihren Farbfavoriten.

Stiefmütterchen oder Hornveilchen - wo liegen die Unterschiede?

Stiefmütterchen und Hornveilchen sehen sich auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Beide gehören zur Gattung der Veilchen, ihre ursprünglichen Herkunftsgebiete aber überschneiden sich kaum. Die heute verbreiteten Garten-Stiefmütterchen, deren botanischer Name Viola wittrockiana lautet, entstammen der Kreuzung verschiedener Arten, die in Mitteleuropa beheimatet sind. Die wilde Form der Viola cornuta, also der Hornveilchen, hingegen fühlt sich in Höhenlagen bis zu 2.500 Metern wohl.

Aufgrund ihrer Ähnlichkeiten im Aussehen und der engen Verwandtschaft, werden sie in unserem Online-Shop in einer Kategorie angeboten. Sie können hier die Samen der verschiedensten Sorten kaufen. Besonders beliebt ist das Saatgut der Orchideenblütigen Mischung, der klassischen blauen Hornveilchen sowie der Schweizer Riesen.

Bedeutung vom Stiefmütterchen und Hornveilchen

Veilchen im Allgemeinen gelten als ein Symbol des Frühlings und der Hoffnung, der Treue und der Liebe. Stiefmütterchen im Speziellen waren im Mittelalter ein Symbol für gute Gedanken und die Erinnerung an besondere Momente. Dies erkannte auch der Dichter Goethe, der als Gärtner tätig wurde und die Stiefmütterchen rund um Weimar vermehrte.

Stiefmütterchen aussäen und pflegen

Der ideale Standort für Stiefmütterchen ist sonnig bis halbschattig und leicht feucht, aber nicht nass. Auch Stiefmütterchen in Töpfen sollten daher vor Regen geschützt stehen. Von März bis Mai wird der Samen der Lichtkeimer vorgezogen. Nach den letzten Nachtfrösten werden die kleinen Blumen mit einem Abstand von 20 cm in die Beete gesetzt. Wer seine Stiefmütterchen lieber im Herbst pflanzen möchte, kann sie direkt am ausgewählten Standort aussäen. Der Zeitpunkt des Säens beeinflusst auch sie Blütezeit. Spät im Jahr gesetzte Pflanzen blühen mit einer kurzen Winterpause bis in den späten Frühling. Die dann gesetzten, vorgezogenen Jungpflanzen blühen bis in den Sommer hinein.

Für die Pflege reicht es, die Jungpflanzen zu düngen und anschließend auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten.

Wer seine Stiefmütterchen vermehren möchte, kann die ausgereiften Samenkapseln pflücken, trocknen und im nächsten Jahr wieder aussäen beziehungsweise vorziehen. Die Pflanze selbst sät sich aber nicht selbst aus.

Stiefmütterchensamen im Beet, auf dem Balkon oder im Topf pflanzen

Die Blüten der Stiefmütterchen leuchten je nach Sorte in den verschiedensten Farben. Blau, Weiß und Gelb, Rot, Orange und Rosa - all die Farben des Sommers finden sich so bereits im Frühjahr in Ihrem Garten wieder. Doch nicht nur dort! Die genügsamen, kleinen Blumen können auch problemlos im Balkonkasten oder im Topf gepflanzt werden. Egal wo sie blühen locken sie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge mit ihrem Nektar an. Die fleißigen Insekten danken es, indem sie umliegende Obst- und Gemüsepflanzen bestäuben.

Im Winter und bei Frost die Stiefmütterchen schützen

Die zweijährigen Stiefmütterchen sind winterhart und halten dementsprechend kühlere Temperaturen sowie Frost aus. Damit sie problemlos überwintern und im nächsten Frühjahr in ebenso voller Blüte stehen wie im Vorjahr, ist insbesondere der richtige Standort entscheidend. Dann fühlen sich die Stiefmütterchen auch im Winter wohl. Verwelkte Zweige können Sie vor dem Winter zurückschneiden, damit die Pflanze weniger Energie verbraucht. Eine Nährstoffgabe in Form von Kompost oder Hornspäne schadet aber trotzdem nicht. So versorgt überstehen die Blumen den Winter.

Das Wilde Stiefmütterchen als Heilpflanze

Das Wilde Stiefmütterchen ist aufgrund seiner heilenden Wirkung auch heute noch sehr beliebt. Bei Babys hilft sie in Salbenform gegen Milchschorf und Windeldermatitis, bei Kindern und Erwachsenen gegen Akne und Neurodermitis. Des Weiteren lindert ein Stiefmütterchentee aufgrund der enthaltenen Schleimstoffe Reizhusten. Einfach 2 Teelöffel Stiefmütterchenkraut mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Fertig ist das wohltuende Heißgetränk!

Hornveilchen aussäen und pflegen

Hornveilchen haben dieselben Bedürfnisse an ihren Standort und die Pflege wie die verwandten Stiefmütterchen. Hinsichtlich der Vorkultur unterscheiden sie sich aber von ihnen. Im Januar können sie in Anzuchtschalen vorgezogen werden. Sie können aber auch von Frühjahr bis Herbst direkt ins Beet gesät werden.

Hornveilchensamen im Beet, auf dem Balkon oder in der Ampel pflanzen

Um Bienen anzulocken oder einfach um sich an ihrem Aussehen zu erfreuen, können Hornveilchen im Beet oder im Balkonkasten angepflanzt werden. Auch in Ampeln können sie aufgrund ihrer unermüdlichen Blüte sehen lassen. Mit verschiedenfarbigen Blättern, wie die Twix White Purple Wing, zweifarbig wie der Faces Mix oder einfarbig in Gelb, Blau und Lila strahlen sie den ganzen Sommer über. Eine wahre Freude für jeden Blumenliebhaber.

Die winterharten Hornveilchen vertragen Frost

Die mehr- bzw. zweijährigen Hornveilchen sind im Gegensatz zu den einjährigen Sorten winterhart. Daher sind sie auch für die Pflanzung im Herbst bestens geeignet. Damit die zarten Blumen unbeschadet Überwintern können, sollten sie geschützt werden. Dazu bietet es sich an sie Zurückzuschneiden und mit Kompost oder Vlies zu bedecken. Minusgrade halten sie so problemlos aus.

Wer keine Möglichkeit hat die Blumen winterfest zu machen, kann ganz einfach die Samenstände stehen lassen. Die meisten Sorten sind samenvermehrend und säen sich so selbst aus. Im nächsten Jahr wachsen sie dann an der alten Stelle.

Die Heilwirkung von Hornveilchen

Ähnlich wie das Stiefmütterchen wird auch das Hornveilchen zur Behandlung von Reizhusten und Hauterkrankungen wie Neurodermitis eingesetzt. Das blühende Kraut wird dafür einfach den Frühling und Sommer über geerntet und kopfüber in Büscheln getrocknet.



Zahlreiche Farbtupfer bringen den Garten in einer Zeit zum Leuchten, zu der die meisten Blumen noch nicht blühen - dem Frühling. Verantwortlich dafür sind die krautigen mehrjährigen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stiefmütterchen- und Hornveilchensamen kaufen von Kiepenkerl Als robuste und farbprächtige Frühblüher bereichern sie den Garten im Frühling

Zahlreiche Farbtupfer bringen den Garten in einer Zeit zum Leuchten, zu der die meisten Blumen noch nicht blühen - dem Frühling. Verantwortlich dafür sind die krautigen mehrjährigen Stiefmütterchen sowie die kleineren Hornveilchen. In zahlreichen Farben sind sie erhältlich und einfach im Anbau. Als weiteren Vorteil der beiden Veilchenarten lässt sich nennen, dass sie essbar sind. Egal ob als dekorative Salatzutat oder in der Marmelade, die beiden Pflanzen überzeugen mit Aussehen und Geschmack. Die Sorge, dass sie giftig für Mensch oder Tier sein könnten, ist dabei unbegründet.

Wenn auch Sie nun die unkomplizierten Blumen mit den freundlichen Gesichtern in Ihrem Garten anpflanzen möchten, dann lassen Sie sich von dem breiten Sortiment der Kiepenkerl Samen inspirieren. In unserem Online-Shop finden auch Sie mit Sicherheit Ihre Lieblingssorte und Ihren Farbfavoriten.

Stiefmütterchen oder Hornveilchen - wo liegen die Unterschiede?

Stiefmütterchen und Hornveilchen sehen sich auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Beide gehören zur Gattung der Veilchen, ihre ursprünglichen Herkunftsgebiete aber überschneiden sich kaum. Die heute verbreiteten Garten-Stiefmütterchen, deren botanischer Name Viola wittrockiana lautet, entstammen der Kreuzung verschiedener Arten, die in Mitteleuropa beheimatet sind. Die wilde Form der Viola cornuta, also der Hornveilchen, hingegen fühlt sich in Höhenlagen bis zu 2.500 Metern wohl.

Aufgrund ihrer Ähnlichkeiten im Aussehen und der engen Verwandtschaft, werden sie in unserem Online-Shop in einer Kategorie angeboten. Sie können hier die Samen der verschiedensten Sorten kaufen. Besonders beliebt ist das Saatgut der Orchideenblütigen Mischung, der klassischen blauen Hornveilchen sowie der Schweizer Riesen.

Bedeutung vom Stiefmütterchen und Hornveilchen

Veilchen im Allgemeinen gelten als ein Symbol des Frühlings und der Hoffnung, der Treue und der Liebe. Stiefmütterchen im Speziellen waren im Mittelalter ein Symbol für gute Gedanken und die Erinnerung an besondere Momente. Dies erkannte auch der Dichter Goethe, der als Gärtner tätig wurde und die Stiefmütterchen rund um Weimar vermehrte.

Stiefmütterchen aussäen und pflegen

Der ideale Standort für Stiefmütterchen ist sonnig bis halbschattig und leicht feucht, aber nicht nass. Auch Stiefmütterchen in Töpfen sollten daher vor Regen geschützt stehen. Von März bis Mai wird der Samen der Lichtkeimer vorgezogen. Nach den letzten Nachtfrösten werden die kleinen Blumen mit einem Abstand von 20 cm in die Beete gesetzt. Wer seine Stiefmütterchen lieber im Herbst pflanzen möchte, kann sie direkt am ausgewählten Standort aussäen. Der Zeitpunkt des Säens beeinflusst auch sie Blütezeit. Spät im Jahr gesetzte Pflanzen blühen mit einer kurzen Winterpause bis in den späten Frühling. Die dann gesetzten, vorgezogenen Jungpflanzen blühen bis in den Sommer hinein.

Für die Pflege reicht es, die Jungpflanzen zu düngen und anschließend auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten.

Wer seine Stiefmütterchen vermehren möchte, kann die ausgereiften Samenkapseln pflücken, trocknen und im nächsten Jahr wieder aussäen beziehungsweise vorziehen. Die Pflanze selbst sät sich aber nicht selbst aus.

Stiefmütterchensamen im Beet, auf dem Balkon oder im Topf pflanzen

Die Blüten der Stiefmütterchen leuchten je nach Sorte in den verschiedensten Farben. Blau, Weiß und Gelb, Rot, Orange und Rosa - all die Farben des Sommers finden sich so bereits im Frühjahr in Ihrem Garten wieder. Doch nicht nur dort! Die genügsamen, kleinen Blumen können auch problemlos im Balkonkasten oder im Topf gepflanzt werden. Egal wo sie blühen locken sie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge mit ihrem Nektar an. Die fleißigen Insekten danken es, indem sie umliegende Obst- und Gemüsepflanzen bestäuben.

Im Winter und bei Frost die Stiefmütterchen schützen

Die zweijährigen Stiefmütterchen sind winterhart und halten dementsprechend kühlere Temperaturen sowie Frost aus. Damit sie problemlos überwintern und im nächsten Frühjahr in ebenso voller Blüte stehen wie im Vorjahr, ist insbesondere der richtige Standort entscheidend. Dann fühlen sich die Stiefmütterchen auch im Winter wohl. Verwelkte Zweige können Sie vor dem Winter zurückschneiden, damit die Pflanze weniger Energie verbraucht. Eine Nährstoffgabe in Form von Kompost oder Hornspäne schadet aber trotzdem nicht. So versorgt überstehen die Blumen den Winter.

Das Wilde Stiefmütterchen als Heilpflanze

Das Wilde Stiefmütterchen ist aufgrund seiner heilenden Wirkung auch heute noch sehr beliebt. Bei Babys hilft sie in Salbenform gegen Milchschorf und Windeldermatitis, bei Kindern und Erwachsenen gegen Akne und Neurodermitis. Des Weiteren lindert ein Stiefmütterchentee aufgrund der enthaltenen Schleimstoffe Reizhusten. Einfach 2 Teelöffel Stiefmütterchenkraut mit 250 ml siedendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Fertig ist das wohltuende Heißgetränk!

Hornveilchen aussäen und pflegen

Hornveilchen haben dieselben Bedürfnisse an ihren Standort und die Pflege wie die verwandten Stiefmütterchen. Hinsichtlich der Vorkultur unterscheiden sie sich aber von ihnen. Im Januar können sie in Anzuchtschalen vorgezogen werden. Sie können aber auch von Frühjahr bis Herbst direkt ins Beet gesät werden.

Hornveilchensamen im Beet, auf dem Balkon oder in der Ampel pflanzen

Um Bienen anzulocken oder einfach um sich an ihrem Aussehen zu erfreuen, können Hornveilchen im Beet oder im Balkonkasten angepflanzt werden. Auch in Ampeln können sie aufgrund ihrer unermüdlichen Blüte sehen lassen. Mit verschiedenfarbigen Blättern, wie die Twix White Purple Wing, zweifarbig wie der Faces Mix oder einfarbig in Gelb, Blau und Lila strahlen sie den ganzen Sommer über. Eine wahre Freude für jeden Blumenliebhaber.

Die winterharten Hornveilchen vertragen Frost

Die mehr- bzw. zweijährigen Hornveilchen sind im Gegensatz zu den einjährigen Sorten winterhart. Daher sind sie auch für die Pflanzung im Herbst bestens geeignet. Damit die zarten Blumen unbeschadet Überwintern können, sollten sie geschützt werden. Dazu bietet es sich an sie Zurückzuschneiden und mit Kompost oder Vlies zu bedecken. Minusgrade halten sie so problemlos aus.

Wer keine Möglichkeit hat die Blumen winterfest zu machen, kann ganz einfach die Samenstände stehen lassen. Die meisten Sorten sind samenvermehrend und säen sich so selbst aus. Im nächsten Jahr wachsen sie dann an der alten Stelle.

Die Heilwirkung von Hornveilchen

Ähnlich wie das Stiefmütterchen wird auch das Hornveilchen zur Behandlung von Reizhusten und Hauterkrankungen wie Neurodermitis eingesetzt. Das blühende Kraut wird dafür einfach den Frühling und Sommer über geerntet und kopfüber in Büscheln getrocknet.

Topseller
Stiefmütterchen Schweizer Riesen Stiefmütterchen Schweizer Riesen
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Hornveilchen Twix Coconut Swirl Hornveilchen Twix Coconut Swirl
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Hornveilchen Twix White Purple Wing Hornveilchen Twix White Purple Wing
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Hornveilchen Faces-Mix Hornveilchen Faces-Mix
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Stiefmütterchen Cats Mischung Stiefmütterchen Cats Mischung
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Stiefmütterchen Grandessa Mischung Stiefmütterchen Grandessa Mischung
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Hornveilchen Twix Mix Hornveilchen Twix Mix
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Stiefmütterchen Schweizer Riesen
Stiefmütterchen Schweizer Riesen
Beet- und Gruppenpflanze für Einfassungen, Kübel, Kästen und Gräber.
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Hornveilchen Twix Coconut Swirl
Hornveilchen Twix Coconut Swirl
Diese miniaturblütige Viola blüht bei zeitiger Aussaat schon im frühen Herbst außergewöhnlich reich bis zum Einsetzen andauernder Fröste. Die besonders einheitlich und flachkugelig wachsenden Pflanzen bilden einen dichten Blütenschirm....
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Hornveilchen Twix White Purple Wing
Hornveilchen Twix White Purple Wing
Diese miniaturblütige Viola blüht bei zeitiger Aussaat schon im frühen Herbst außergewöhnlich reich bis zum Einsetzen andauernder Fröste. Die besonders einheitlich und flachkugelig wachsenden Pflanzen bilden einen dichten Blütenschirm....
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Hornveilchen Faces-Mix
Hornveilchen Faces-Mix
Horn- oder Miniveilchen werden immer beliebter, denn sie blühen enorm üppig und sehr lange. Die kleinen, zahlreichen Blüten bilden einen dichten Blütenflor. Der Faces-Mix bildet besonders einheitliche und wüchsige Pflanzen, die bei...
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Stiefmütterchen Cats Mischung
Stiefmütterchen Cats Mischung
Lustige Katzengesichter sorgen für eine frische, moderne Bepflanzung von Kübeln, Kästen und Beeten in Frühjahr und Herbst. Die Mischung bietet ein Farbspiel aus 5 Einzelfarben.
Inhalt 1 Portion
2,99 € *
Stiefmütterchen Grandessa Mischung
Stiefmütterchen Grandessa Mischung
Reich blühend im Herbst und Frühjahr, kompakt wachsend und frosthart. Für Beete, Töpfe und Balkon.
Inhalt 1 Portion
1,99 € *
Stiefmütterchen Orchideenblütige Misch.
Stiefmütterchen Orchideenblütige Misch.
Diese Mischung der bekanntesten Beet- und Gruppenpflanze hat gewellte und gekrauste große Blüten mit einer großflächigen Farbpalette.
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Hornveilchen Twix Mix
Hornveilchen Twix Mix
Diese miniaturblütige Viola blüht bei zeitiger Aussaat schon im frühen Herbst außergewöhnlich reich bis zum Einsetzen andauernder Fröste. Die besonders einheitlich und flachkugelig wachsenden Pflanzen bilden einen dichten Blütenschirm....
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Stiefmütterchen blau mit Auge
Stiefmütterchen blau mit Auge
Beet- und Gruppenpflanze für Einfassungen, Kübel, Kästen und Gräber.
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
Hornveilchen Orange Purple Wing
Hornveilchen Orange Purple Wing
Diese miniaturblütige Viola blüht bei zeitiger Aussaat schon im frühen Herbst außergewöhnlich reich bis zum Einsetzen andauernder Fröste. Die besonders einheitlich und flachkugelig wachsenden Pflanzen bilden einen dichten Blütenschirm....
Inhalt 1 Portion
2,59 € *
Hornveilchen gelb
Hornveilchen gelb
Hervorragend für Steingärten, Einfassungen und Gruppenpflanzung.
Inhalt 1 Portion
0,79 € *
Stiefmütterchen weiß mit Auge
Stiefmütterchen weiß mit Auge
Beet- und Gruppenpflanze für Einfassungen, Kübel, Kästen und Gräber.
Inhalt 1 Portion
0,99 € *
1 von 2
Zuletzt angesehen